01.07.2022 18 Uhr
 
Auslandshunde
Zuhause im Glück oder doch nicht?
Vortrag von Gerd Leder
 
 
 
Hunde aus dem Ausland werden immer beliebter in unserer Gesellschaft, die Gründe dafür sind vielschichtig. Ob aus Tötungsstationen, von Tierschutzvereinen, von der Straße oder Märkten - sie gelangen zu uns und natürlich möchte man diesen Hunden ein tierliebendes Zuhause bieten. Tierliebe allein ist aber häufig nicht genug. Nach anfänglicher Euphorie hängt oft, früher oder später, der Haussegen im neuen Heim schief.
Wie schafft man den Balanceakt, diesen Hunden eine faire Eingewöhnung in dieses neue Leben zu ermöglichen? Ihnen das Leben in unserer Welt zu vermitteln, aber sie nicht nur in unser Schema zu pressen, sondern zu erkennen, was in ihnen steckt. Ihnen ein gutes Zusammenleben mit Mensch und Tier unter diesen zum Teil völlig veränderten Bedingungen zu ermöglichen, gestaltet sich manchmal schwierig.
Wir müssen erkennen, welches genetische Potenzial sie mitbringen, was wirklich ihrem Wesen entspricht und nicht nur unsere Erwartungen in sie projizieren, die sie erfüllen müssen. Viele Dinge werden diese Hunde verunsichern, ängstigen, überfordern - aber sie finden Lösungen, die wir vielleicht nicht immer gutheißen. Schon während ihres vorangegangenen Lebens haben sie Strategien und Lösungswege entwickelt, die sie auch hier nutzen werden.
Wie kann man ihr Vertrauen gewinnen, ihnen Sicherheit geben, aber sie auch ihre Eigenständigkeit und ihre Persönlichkeit entwickeln lassen? Ihnen Freiräume geben, aber auch Grenzen setzen? Es ist für beide Seiten nicht immer einfach.
 
Diesem umfassenden Thema wollen wir uns in diesem Vortrag widmen und wir werden versuchen, Lösungen zu finden und auch die Grenzen des Machbaren aufzuzeigen. Der anschließende Workshop kann extra gebucht werden.

Kosten: 25 Euro pro Person (Vorkasse)
Strornierung bis 4 Wochen vorher kostenfrei
Anmeldung unter t.wenisch@gmx.de
 
 
 
 
 
02.07.-03.07.2022
 
Workshop
Auslandshunde
Zuhause im Glück oder doch nicht? Mit Gerd Leder
 
 
Hunde aus dem Ausland werden immer beliebter in unserer Gesellschaft, die Gründe dafür sind vielschichtig. Ob aus Tötungsstationen, von Tierschutzvereinen, von der Straße oder Märkten - sie gelangen zu uns und natürlich möchte man diesen Hunden ein tierliebendes Zuhause bieten. Tierliebe allein ist aber häufig nicht genug. Nach anfänglicher Euphorie hängt oft, früher oder später, der Haussegen im neuen Heim schief.
Wie schafft man den Balanceakt, diesen Hunden eine faire Eingewöhnung in dieses neue Leben zu ermöglichen? Ihnen das Leben in unserer Welt zu vermitteln, aber sie nicht nur in unser Schema zu pressen, sondern zu erkennen, was in ihnen steckt. Ihnen ein gutes Zusammenleben mit Mensch und Tier unter diesen zum Teil völlig veränderten Bedingungen zu ermöglichen, gestaltet sich manchmal schwierig.
Wir müssen erkennen, welches genetische Potenzial sie mitbringen, was wirklich ihrem Wesen entspricht und nicht nur unsere Erwartungen in sie projizieren, die sie erfüllen müssen. Viele Dinge werden diese Hunde verunsichern, ängstigen, überfordern - aber sie finden Lösungen, die wir vielleicht nicht immer gutheißen. Schon während ihres vorangegangenen Lebens haben sie Strategien und Lösungswege entwickelt, die sie auch hier nutzen werden.
Wie kann man ihr Vertrauen gewinnen, ihnen Sicherheit geben, aber sie auch ihre Eigenständigkeit und ihre Persönlichkeit entwickeln lassen? Ihnen Freiräume geben, aber auch Grenzen setzen? Es ist für beide Seiten nicht immer einfach.
 
Diesem umfassenden Thema wollen wir uns in dieser Veranstaltung widmen. Während diesen zwei Tagen werden wir versuchen, Lösungen zu finden und auch die Grenzen des Machbaren aufzeigen.

Den Samstag werden wir dann bei einem gemütlichen Zusammensein mit einem Grillabend ausklingen lassen.
Der Vortrag dazu am 01.07.2022 kann extra gebucht werden.
 
Kosten: (Vorkasse)

aktiv:180 Euro pro Person (inkl. Essen beim Grillabend, Getränke sind nicht eingeschlossen)
passiv: 90 Euro pro Person (inkl. Essen beim Grillabend, Getränke sind nicht eingeschlossen)
Strornierung bis 4 Wochen vorher kostenfrei

Anmeldung unter t.wenisch@gmx.de